hg bild Home1

herbstbild

Spaß am Singen, Freude an der Gemeinschaft, bunte Vielfalt von 40 Stimmen, das ist der Neuruppiner A-cappella-Chor!

Für alle Mitglieder des 1971 von Professor Hans-Peter Schurz gegründeten Chores steht das  gemeinsame Musizieren mit künstlerischem Anspruch im Mittelpunkt. 

Unser Chor konnte bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben und Festivals auftreten und Auszeichnungen erringen. Hervorzuheben sind hierbei die Teilnahmen an den Landeschorwettbewerben (LCW) 1997, 2001, 2005, 2009, 2013 und 2017 sowie an den Deutschen Chorwettbewerben (DCW) 2002, 2006 und 2018, wo wir jeweils das Prädikat „mit gutem Erfolg teilgenommen“ errangen.Konzertreisen führten uns nach Ägypten, Frankreich, Italien, Lettland, Polen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Litauen.                                                                                      A-cappella-Literatur der letzten  500 Jahre ist Schwerpunkt unseres Repertoires, das durch chorsinfonische Werke ergänzt wird. 

Weitere Informationen unter a-cappella-chor-neuruppin.de

Wir proben dienstags von 19.15 bis 21.15 Uhr in der Aula des Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasiums in Neuruppin und führen jährlich zwei Probenwochenenden durch.

Zum Jahresende 2019 geht unser Gründer und künstlerischer Leiter in den Ruhestand.

Wir suchen zum 01.01.2020 eine(n) motivierte(n) ChorleiterIn und wünschen uns:

- Chorleitererfahrung

- Einstudierungsmethodik, die uns interessierte Laien voranbringt

- Regelmäßige Probengestaltung mit Freude, Humor und Geduld

- Pflege des alten Repertoires 

- Vorschläge für neues Liedgut

- Bereitschaft zu Probenwochenenden, Chorreisen, Konzerten

Wir bieten eine angemessene Vergütung auf Honorarbasis, um organisatorische Belange kümmert sich der erfahrene Vorstand. 

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte mit kurzem Lebenslauf und Anschreiben bis zum 31.05.2019 an ct.liebig@t-online.de. 

Telefonische Rückfragen sind unter 0171-6873577 an Torsten Liebig möglich.

Wir planen nach einer Vorauswahl 1-2 Testproben im Spätsommer, um uns dann im Herbst endgültig zu entscheiden.

 

20190312 Neuruppin